Wir versuchen das Universum und seine physikalischen Gesetze mithilfe von Experimenten zu erklären. Doch ist es wirklich nötig, dass die Wissenschaft dabei an ihre Grenzen oder sogar über diese hinaus geht? Was passiert, wenn etwas schief läuft und diese Experimente außer Kontrolle geraten? Öffnen wir dadurch womöglich ungewollt Portale zu fremden Welten, die mit unserem Universum interagieren? Oder erzeugen wir vielleicht eines Tages ein monströses Schwarzes Loch? Welche Folgen kann das für uns haben? Siebzehn spannende Geschichten berichten von misslungenen Experimenten, Parallelwelten und fantastischen Abenteuern.

 

„CERNobyl“ ist eine SF Anthologie aus dem Sarturia Verlag und erschien 2017. Dieser Sammelband wurde von einer befreundeten Autorin, der talentierten Anke Tholl, als Herausgeberin betreut. Neben meiner Geschichte Das Zeitportal war ich als Helferlein für Lektorat, Korrektorat und der Druckvorbereitung an diesem Buch beteiligt.

Das Zeitportal war 2016 meine erste Geschichte nach langer Schreibabstinenz und auch die erste Geschichte, der eine Veröffentlichung zugesprochen wurde. Sie ist nicht ganz ernst gemeint und eine kleine Hommage an Douglas Adams (auch wenn man mir jetzt alle Handtücher wegnehmen sollte, für den Frevel, diesen Meister der humorvollen SF in einem Satz zu meiner Geschichte zu erwähnen). Eine Gruppe von Zeitreise-Touristen möchte eigentlich nur wieder zurück in ihre Zeit. Doch da der Reiseveranstalter des Last-Minute-Angebots am falschen Ende gespart hat, hat das hierfür notwendige Zeitportal eine Fehlfunktion. Blöderweise stecken unsere Touris damit nicht nur im Jahr 2017 fest, sondern gefährden auch das gesamte Gefüge von Raum und Zeit. Ob sie aus diesem Schlamassel wieder herauskommen? Und das Universum auch?

Neben der Geschichte „Shiva tanzt“ von Anke Tholl, die ich euch nur wärmstens empfehlen kann, haben mich besonders die Beiträge „Das Blut des Planeten“ von Eileen Leistner und „Das Lächeln des Affen“ von Sven Haupt beeindruckt.

Interessante Links

Making of „CERNobyl

„CERNobyl“ als Taschenbuch im Sarturia Shop