Kinderbuch-Anthologie 

(Coverbild: Helga Sadowski; Umschlaggestaltung: Detlef Klewer)

In Kooperation mit dem Tierheim Sinsheim e. V. entsteht das Kinderbuch „respekTiere“. Es soll spannende Geschichten, in denen die Freundschaft zwischen Mensch und Tier im Vordergrund steht, enthalten. Die Zielgruppe sind Kinder im Alter zwischen 4 und 10 Jahren.

– Gesucht werden Geschichten über „echte“ Tiere. Vermenschlichte Fantasiewesen – wie etwa Donald Duck, Feivel, Bugs Bunny etc. – sind nicht gefragt. Eure Tiere dürfen im Rahmen eurer Geschichte allerdings untereinander „reden“ 😉

– Entsprechend dem Titel des Buches soll die Freundschaft zwischen Mensch und Tier im Vordergrund stehen. Den Kindern soll im Rahmen einer spannenden, humorvollen oder zu Herzen gehenden Geschichte Respekt und ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren animalischen Freunden vermittelt werden.

– Die Geschichte sollte zwischen 5.000 und max. 20.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) umfassen.

– Jeder Autor darf nur eine Geschichte einreichen.

– Die Geschichte darf bereits veröffentlicht worden sein, kann jedoch nur berücksichtigt werden, wenn sie nicht die Rechte Dritter verletzt bzw. der Autor uneingeschränkt über die Verwertungsrechte verfügt. Der Autor ist selbst dafür verantwortlich, dies im Vorfeld zu prüfen.

– Das Format ist bitte ausschließlich als publizistische Normseite einreichen. Fertig formatierte Vorlagen zum Download finden sich zum Beispiel hier.

– Eure Kontaktdaten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und ggf. Pseudonym) fügt ihr bitte unterhalb eures Manuskripts ein.

– Der Einsendeschluss ist der 28.02.2019. Sofern bis dahin nicht genug Einsendungen eingegangen sind, die der gewünschten Qualität entsprechen, nimmt sich der Herausgeber das Recht heraus, die Deadline zu verlängern.

Die Veröffentlichungsbedingungen:

– Die Veröffentlichung der Anthologie erfolgt via Books on Demand im Selbstverlag.

– Die genauen Teilnahme- und Veröffentlichungsbedingungen könnt ihr in dem Blanko-Anthologie-Vertrag entnehmen: AnthologieVertragrespekTiere

Wie geht es weiter?

– Ihr erhaltet eine Bestätigung über den Eingang eurer Geschichte. Bitte beachtet: Eine Einreichung führt nicht automatisch zur Veröffentlichung. Die Zusammenstellung der Sammlung und die Auswahl der Geschichten obliegt dem Herausgeber.

– Die Auswahl der Geschichten wird Mitte / Ende März 2019 bekannt gegeben.

– Im Anschluss an die Auswahlphase erhält jede Geschichte ein ausführliches Lektorat und Korrektorat.

– Mit Abschluss der Korrekturarbeiten erhaltet ihr die buchfertige Fassung zur Prüfung sowie den Anthologie Vertrag entsprechend den o. g. Veröffentlichungsbedingungen per E-Mail zugeschickt. Wichtig: Ohne unterschriebenen Vertrag und die Druckfreigabe kann eure Geschichte nicht veröffentlicht werden.

– Die Veröffentlichung der Anthologie ist für den Spätsommer 2019 geplant.

– Der Reingewinn des Buches kommt vollständig dem Tierheim Sinsheim als Spende zugute.

Damit alle was davon haben und der Herausgeber dieselben Fragen nicht mehrfach beantworten muss, nutzt für allgemeine Fragen bitte die Kommentarsektion dieses Beitrags.

Eure Einreichung schickt ihr an: christoph.grimm@mysticverlag.de

Ausschreibung: respekTiere

5 Gedanken zu „Ausschreibung: respekTiere

  • 20. August 2018 bei 2:46 pm
    Permalink

    Wäre auch eine Geschichte über ein Fantasietier (z.B. Drache) willkommen?

    Antwort
    • 20. August 2018 bei 8:01 pm
      Permalink

      Für dieses Buch werden in erster Linie Geschichten über echte, real vorkommende Tiere gesucht. Ein Farbtupfer wird jedoch nicht ausgeschlossen … wenn er passen sollte. Also: einfach versuchen 🙂

      Antwort
  • 28. Oktober 2018 bei 7:25 am
    Permalink

    Ist die Art der Tiere begrenzt auf solche, die man auch im Tierheim findet oder können sich auch Exoten einschleichen (z.B. aus Afrika).
    Und kann dann die Geschichte entsprechend auch in anderen Ländern oder Gegenden spielen oder sollte sie zwingend in einem städtischen / deutschen Umfeld stattfinden?

    Antwort
    • 28. Oktober 2018 bei 8:04 am
      Permalink

      Selbstverständlich darf jedes Tier egal wo vorkommen 🙂 – es ist nicht auf Hund-Katze-Maus begrenzt.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.